Ein Stück Wahrheit – Wunschkind oder kein Wunschkind?

Was wird aus Kindern, wenn sie von Anfang an mit einer Lüge leben müssen? Und das Gefühl haben, nur ein geplatzter Gummi zu sein. Richtig genommen kann so etwas später zu einer seelischen Erkrankung bzw. Identitätskrise werden. Mein Weltkriegsvater (Soldat) wäre zeitweise richtig froh gewesen, wenn ich an der Steckdose gespielt hätte. Als Kleinkind nachts über die Balkonbrüstung (Hochhaus 6. OG) gehalten. Oder Skispringen mit zwei Vorhangstangen … beide in den Gaumen gerammt … und fast tödlich verletzt. Oder ich kann fliegen wie Supermann und stürze mich als Kind vom Turmberg … wenn ich nicht ruhig bin, dann wird mein Kopf im Schraubstock eingespannt. 

Keiner ist schuld? Vertrauen zerstört …

Die Welt in 100 Jahren

Wie wird das Leben in 100 Jahren aussehen? Ist es eine Zukunftsvision, die Angst macht? Wird der Mensch mit zunehmender Technologie auf der Strecke bleiben? Werden wir dann noch verrückter sein? Haben wir dann genug Philosophie oder Religion, um eine soziale Katastrophe zu vermeiden?

Gedanken

Liebe ohne Wahrheit bessert nicht,
Wahrheit ohne Liebe heilt nicht.

Carl Hilty
1831 – 1909

Girl on the Train

Wikipedia: Girl on the Train (Originaltitel: The Girl on the Train) ist ein US-amerikanischer Thriller des Regisseurs Tate Taylor aus dem Jahr 2016. Der Film basiert auf dem gleichnamigen Buch „Girl on the Train“ der britischen Autorin Paula Hawkins aus dem Jahr 2015. Der Film kam am 7. Oktober 2016 in die nordamerikanischen Kinos. In Deutschland startete er am 27. Oktober 2016.

Deutscher Titel: Girl on the Train
Originaltitel: The Girl on the Train
Produktionsland: Vereinigte Staaten
Originalsprache: Englisch
Erscheinungsjahr: 2016
Länge: 112 Minuten
Altersfreigabe: FSK 16