Schizophrenie a la Hollywood – Teil 1

Leidet die genetische Elite in Hollywood an Schizophrenie? Wohl kaum, weil dort keiner freiwillig in die Mülltonne von Eugen Bleuler steigt. Man nennt sich einfach Visionär, Utopist, Illusionist, Mystiker oder Phantast. Und dann bastelt man aus einer unglaublichen Wahnvorstellung einen Film. Wenn die Idee verrückt genug ist, dann kann der ganze Schrott zum Wahnsinns-Blockbuster werden. Das ist der große Unterschied zwischen Unter- und Ober-Etage in der Gesellschaft. Unten ist die Schizophrenie höchstens Dreck wert und oben kann man mit purem Wahnsinn zum Multimillionär werden. 

Das Zeitalter der Psychopathen

Schizophrenie durch ein verletztes Rechtsbewusstsein. Welche Faktoren führen dazu? Lüge, Hass, Gewalt, Missbrauch, Vertrauensverlust …

Wikipedia: Psychopathie bezeichnet heute eine schwere Persönlichkeitsstörung, die bei den Betroffenen mit dem weitgehenden oder völligen Fehlen von Empathie, sozialer Verantwortung und Gewissen einhergeht. Psychopathen sind auf den ersten Blick mitunter charmant, sie verstehen es, oberflächliche Beziehungen herzustellen. Dabei können sie sehr manipulativ sein, um ihre Ziele zu erreichen. Psychopathie geht häufig mit antisozialen Verhaltensweisen einher … 

Die Zahl der Schizophrenen steht im statistischen Zusammenhang mit der Zahl der Psychopathen.

Suizid in Deutschland

Allein in Deutschland sterben jedes Jahr ungefähr 10.000 Menschen durch Suizid – das sind mehr als durch Verkehrsunfälle, Gewalttaten, illegale Drogen und Aids zusammen. Konkret bedeutet das: Alle 53 Minuten nimmt sich ein Mensch das Leben. Etwa 150.000 Suizidversuche werden jedes Jahr in Deutschland verübt, obwohl es hierzu keine verlässlichen Studien gibt. Dabei begehen in keinem anderen Lebensabschnitt so viele Menschen Suizidversuche wie vor dem 25. Lebensjahr. Nach Unfällen sind Suizide die zweithäufigste Todesursache in der Altersgruppe der 15- bis 20-Jährigen. Jeden zweiten Tag stirbt in Deutschland ein Jugendlicher durch seine eigene Hand.

Quelle: Hamburger Abendblatt

Lebt in Deutschland der Größenwahn?

Wenn man sich manchmal das Zeitgeschehen im Fernsehen anschaut, könnte man denken, dass der Größenwahn in Deutschland zu Hause ist. Deutschland ist flächenmäßig ein kleines Land, im Vergleich mit anderen Ländern. Trotzdem zeigt sich der deutsche Geist besonders großartig. Gerade so, als ob Deutschland allein auf der Welt wäre. Die gesamte Weisheit und Wahrheit gehört anscheinend den Deutschen. Bei einigen Herrschaften könnte man denken, sie wären allein auf der Welt. Kann man hier von einer besonderen genetischen Disposition sprechen? Das germanische Adolf-Gen? Oder ist es das Sozialverhalten der Weltkriegs-Generation, was auf Kinder und Enkelkinder übertragen wurde?

Das Bewusstsein in anderen Ländern (z. B. Frankreich, Schweden oder Kanada) ist anders. Und nicht nur eine Frage der Bevölkerungsdichte.