Wahn ist zwischen Lüge und Wahrheit

Innerhalb von falsch und nicht falsch oder … Abstammungswahn, Allmachtswahn, Bedrohungswahn, Beeinträchtigungswahn, Begnadigungswahn, Behördenwahn, Besserwisserwahn, Bestehlungswahn, Beziehungswahn, Doppelgängerwahn, Eifersuchtswahn, Fernsehwahn, Filmwahn, Fortpflanzungswahn, Fotowahn, Fremdbeeinflussungswahn, Fresswahn, Führerwahn, Größenwahn, Heilswahn, Hypochondrischer Wahn, Internetwahn, Kamerawahn, Kampfwahn, Killerwahn, Kleinheitswahn, Klickwahn, Kochwahn, Kontrollwahn, Krankheitswahn, Kriegswahn, Liebeswahn, Mutterwahn, Nichtigkeitswahn, Nikotinwahn, Putzwahn, Pornowahn, Querulantenwahn, Radiowahn, Rednerwahn, Reichtumswahn, Sammelwahn, Schuldwahn, Sexwahn, Shoppingwahn, Schönheitswahn, Spielfilmwahn, Spielwahn, Schwangerschaftswahn, Theaterwahn, Todeswahn, Unschuldswahn, Untergangswahn, Urknallwahn, Vaterwahn, Verarmungswahn, Verblödungswahn, Verdammungswahn, Verfolgungswahn, Videowahn, Waschwahn, Weltverbesserungswahn, Zählwahn, Zerstörungswahn.

Der bekannteste Wahn ist der Alkoholwahn. Auch bekannt als Rausch-Psychose. Alles unwichtig und egal? Dann bleibt noch der Gleichgültigkeits- oder Geldwahn.

Das Christentum als Massen-Schizophrenie?

„Wahn ist der Name für einen seelischen Zustand, der von starker Ich-Bezogenheit und falschen Urteilen über die Realität geprägt ist und so zu unkorrigierbaren Überzeugungen führt.“ Diese Definition kann man beim größten Online-Lexikon finden. Nun sollte man sich die Frage stellen, ob das Buch aller Bücher – damit ist die Bibel gemeint – nichts anderes ist, als das Autoren-Werk von Schizophrenen? Diese Frage kann mit „JA“ beantwortet werden. Aber nur wenn man Eugen Bleuler und seine geistigen Nachfolger der Gegenwart, als Maßstab der Weltgeschichte sehen möchte. Für Psychiater ist Religion unwichtig und es ist anscheinend kein Problem, die Erkenntnis, Visionen und die Liebe zur Wahrheit von Philosophen oder Propheten, als krankhaften Wahn einzustufen. Der Begriff „Wahrheit“ ist in der Psychiatrie unwichtig geworden. Aber die Philosophie ist das Fundament der Gesellschaft. Die sogenannte Seelenheilkunde ist heutzutage nichts anderes als reine Medikamentenforschung. Patienten werden langfristig nur zu Versuchskaninchen für die Statistik. Das ist sehr traurig, aber wer hat schon 16000,- Euro für eine sinnvolle Psychoanalyse? Außerdem sitzen die besten Psychoanalytiker im Ausland.

Samsara (2011)

Wikipedia: Wie bereits der Vorgängerfilm von Ron Fricke kommt auch „Samsara“ ohne Hauptdarsteller, Dialoge oder Erzähler aus. Hauptanliegen der Dokumentation ist es den Kreislauf des Lebens in bunten und bewegten Bildern darzustellen, die wie eine nonverbale, geführte Meditation wirken sollen. In einer Montage-Technik, reihen sich Bilder des Daseins auf unserem Planeten aneinander. Von teils sphärischer Musik untermalt, wecken sie so positive wie negative Assoziationen, zeigen weltliche wie spirituelle Szenarien.

Weitere Infos unter: Baraka-Samsara

Baraka (1992)

Wikipedia: „Baraka“ ist ein experimenteller Dokumentarfilm aus dem Jahr 1992 von Ron Fricke. Das Wort „Baraka“ im Titel weist auf die islamische „Segenskraft“ hin. Fricke hatte zuvor als Kameramann bei dem Film Koyaanisqatsi, zu dem Parallelen bestehen, mitgewirkt.

„Baraka“ hat keinen Plot, keinen Handlungsstrang, keinen Hauptdarsteller, weder Dialoge noch eine Erzählstimme. Der Film ist eine kaleidoskopartige, globale Zusammenstellung sowohl von Naturschauspielen als auch vom Schicksal, Leben und Treiben des Menschen auf seinem Heimatplaneten Erde. Er zeigt Abläufe aus Kultur und Technik, befasst sich wie Koyaanisqatsi gleichfalls mit der Darstellung von Landschaften, religiösen Stätten und Zeremonien sowie pulsierenden Städten, die im Zeitraffer aufgenommen wurden, um beispielsweise den Verlauf der alltäglichen Menschenströme sichtbar zu machen.

Originaltitel: Baraka
Produktionsland: USA
Erscheinungsjahr: 1992
Länge: 96 Minuten

Samsara (2011)

Wikipedia: „Samsara“ ist ein experimenteller Dokumentarfilm aus dem Jahr 2011 von Ron Fricke. Zusammen mit dem Produzenten Mark Magidson hatte er bereits Baraka realisiert. Samsara wurde in einem Zeitraum von über vier Jahren in 25 Ländern rund um die Welt aufgenommen. Gedreht wurde auf 70-mm-Film. Der Film feierte 2011 Premiere auf dem Toronto International Film Festival und wurde im August 2012 international veröffentlicht.

Originaltitel: Samsara
Produktionsland: USA
Originalsprache: keine
Erscheinungsjahr: 2011
Länge: 99 Minuten