Schizophrenie a la Hollywood – Teil 1

Leidet die genetische Elite in Hollywood an Schizophrenie? Wohl kaum, weil dort keiner freiwillig in die Mülltonne von Eugen Bleuler steigt. Man nennt sich einfach Visionär, Utopist, Illusionist, Mystiker oder Phantast. Und dann bastelt man aus einer unglaublichen Wahnvorstellung einen Film. Wenn die Idee verrückt genug ist, dann kann der ganze Schrott zum Wahnsinns-Blockbuster werden. Das ist der große Unterschied zwischen Unter- und Ober-Etage in der Gesellschaft. Unten ist die Schizophrenie höchstens Dreck wert und oben kann man mit purem Wahnsinn zum Multimillionär werden.